Wir dokumentieren Hagelschäden

Der Pfingstmontag 2019 wird wohl einigen Menschen in Oberbayern in dramatischer Erinnerung bleiben. Binnen weniger Minuten schossen am Nachmittag teils tennisballgroße Eisklumpen vom Himmel und zerstörten mit unvorstellbarer Wucht Haus- und Autodächer, Dachfenster, Photovoltaikanlagen und vieles mehr.

Denken Sie jetzt bitte unbedingt daran, die Schäden zu dokumentieren, um Ihren Regulierungsanspruch gegenüber der Versicherung geltend machen zu können. Wir unterstützen dabei gerne. Ein Flug mit einem Kamera-Copter ist eine Sache von maximal einer Viertelstunde. Im Flug werden mehrere Einzelbilder erstellt, die wir dann – zurück im Büro – zu einem hochauflösenden Gesamtbild am Rechner zusammenfügen und Ihnen zur Dokumentation zukommen lassen. Die Kosten belaufen sich auf ca. 150 EUR, die wahrscheinlich sogar von Ihrer Elementarschadenversicherung übernommen werden.

Auf Wunsch können wir auch mit Hilfe von Bildmessverfahren (Photogrammetrie) beschädigte Dachflächen genau ausmessen, was dem Dachdecker, den Sie mit der Instandsetzung beauftragen möchten, bei der Erstellung eines Kostenvoranschlags hilft.

Sprechen Sie uns jetzt gerne einfach an. Wir helfen gerne!